2016

_IEC2100.jpg

Preisverleihung 2016
Preisträger 2016

Unternehmen

Preis:
Notabag Reflective
Tragetasche & Rucksack

Notabag steht für Smart & Mobil, denn das clevere und intuitive Design ermöglicht mit einer einfachen Handbewegung eine Transformation von Tragetasche zum Rucksack. Und da sich Notabag in den Innen-beutel kleinfalten lässt, ist sie ein zuverlässiger Begleiter für spontane Situationen im Alltag. Nota-bag ist nicht nur ein praktisches Produkt, sondern wirkt sich auch positiv auf die Umwelt aus. Diese wiederverwendbare Taschenkombination vermeidet den Bedarf an Einwegplastiktüten.

Hersteller: NOTABAG // www.notabag.com
Design: Adnan Alicusic


Preis:
DB Barrierefrei

App

Unter dem Arbeitstitel „DB Barrierefrei“ entwickelt die DB seit geraumer Zeit eine App, die sich an den Bedürfnissen von Reisenden mit Behinderungen orientiert, für diese das Reisen komfortabler macht und ihnen eine selbstbestimmte Teilhabe am öffentlichen Leben ermöglicht. Was für Reisende mit kognitiven, körperlichen oder Sinneseinschränkungen zwingend erforderlich ist, bietet im Sinne des Konzepts „Design für Alle“ auch für viele andere Zielgruppen einen Mehrwert. Damit wird eine App aufgesetzt, die dem Kunden in Form eines „virtuellen Reisebegleiters“ alle relevanten Informationen entlang seiner Reisekette in einer für ihn verständlichen Form vermittelt. Folglich wird die App im Zwei-Sinne-Prinzip und in einfacher Sprache umgesetzt.

Hersteller: Deutsche Bahn AG // www.deutschebahn.com
Design: Deutsche Bahn AG


Preis:
Autobahnkirche Siegerland, Wilnsdorf

Kirchenbau, Kulturbau

Das überkonfessionell ausgerichtete Gotteshaus auf einem Autohof an der A 45 möchte alle Menschen ansprechen, die auf geschwinden Straßen einen Ort der Stille und des Rückzugs suchen. Egal ob Reisende, Trucker oder Menschen aus der Region, seit Mai 2013 ist die 40. Autobahnkirche offen für jeden. Neben ökumenischen Andachten zum Wochenausklang finden dort kulturelle Veranstaltungen statt, die Einkehr nach einer hektischen Woche bieten. Gemäß dem Leitgedanken der Autobahnkirche Siegerland „Unterwegs sein und doch zu Hause“. Sie ist barrierefrei über einen Steg, der zu einem überdachten Eingang führt, auch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte uneingeschränkt zu erreichen.

Hersteller: schneider + schumacher // www.schneider-schumacher.de
Designer: Michael Schumacher


Anerkennung:
Kiezkaufhaus, lokal liefern lassen

Onlineshop

Das Kiezkaufhaus ist ein Online-Shop, auf dem lokale Händler und Hersteller ihre Produkte unter einem Dach anbieten, die noch am selben Tag mit Cargo- Bikes zum Kunden gebracht werden: also schneller als Amazon und emissionsfrei. Das verbindet den Komfort des Online-Shoppings mit dem Wunsch, die lokalen, unabhängigen Händler zu unterstützen. Nämlich die Händler, die eine Stadt individuell prägen und deren Verdrängung durch anonyme Ketten immer mehr bemängelt wird.

Hersteller: Kiezkaufhaus // www.kiezkaufhaus.de
Design: Michael Volkmer


Anerkennung:
Gripability t-brush

Zahnbürste

Die mit einem rotationsfähigen Griffbügel adaptierte Zahnbürste, t-brush, dient dem unmittelbaren Behinderungsausgleich und ist eine neue Option, wenn es um die eigenständige Erledigung der Zahnhygiene geht. Das Reinigen der Zähne ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Körperhygiene. Zahnbürste und Putztechnik spielen dabei eine entscheidende Rolle. Egal, ob Sie sich für eine elektrische oder eine manuelle Bürste entscheiden, es kommt vor allem darauf an, die Bürste richtig zu benutzen. Mit t-brush haben Sie Ihre Zahnbürste immer fest im Griff. Ein Griffbügel stellt sicher, dass die Zahnbürste stabil in Ihrer Hand sitzt. Und damit Sie mit dem Bürstenkopf auch überall hinkommen, können Sie den Griff um die Zahnbürste drehen. T-brush - so geht Zähneputzen.

Gripability GmbH // www.gripability.de,
Design: Patrick Oeffner, Jochen Rauschert


Nachwuchs

1. Preis:
SAUBERE SACHEN

SAUBERE SACHEN vereinfacht die Handhabung grundlegend mit einer Gestaltung, die sich der „Öko-zeichenhaftigkeit“ entzieht und durch ihre informationsgrafische und produktgestalterische Umsetzung als „Tool“ einer neuen Konsumentengeneration für ein aktives, nachhaltiges Handeln verstanden werden kann. SAUBERE SACHEN besteht aus Wasserhärtetest-streifen, Basiswaschmittel, Wasserenthärter- und Bleichmittel-Tabs in superkompakter Form. Die spezifischen Formen der Tabs verweisen auf ihre jeweilige Verwendung und Dosierbarkeit und sollen ein Bewusstsein dafür schaffen, wie viel – beziehungsweise wie wenig – Waschmittel wir eigentlich benötigen. Die ungewöhnlich kleinen Tabs gewährleisten eine präzisere und gleichzeitig einfachere Dosierung, da das Abmessen einzelner Komponenten entfällt.

Hochschule: HfG Offenbach
Design: Vasiliki Corakas


2. Preis:
Oralite – hand-freie, lichtaktivierte Zahnhygiene

Oralite ist eine Hilfe für Menschen, die aufgrund funktioneller Einschränkungen Schwierigkeiten bei der Zahnpflege haben. Basierend auf fortschrittlichen Technologien, bietet es eine komfortable und effektive Pflege, ohne die Arme oder Hände zu belasten. Es entstand ein Pflegegerät für die handfreie, sanfte und effiziente Zahnreinigung. Oralite besteht aus einem langlebigen Mundstück, das Wasserkanäle und Funktionskomponenten enthält, sowie einer per Schlauch verbundenen Haupteinheit.

Hochschule: Kunsthochschule Kassel
Design: Olga Schikurski


3. Preis:
Future Bath

Unser Alltag und unsere Tätigkeiten sind von regelmäßiger Bewegung geprägt. Das Produkt soll dem gesunden Menschen, dem kranken oder dem körperlich eingeschränkten Menschen besseren Halt geben, aber gleichzeitig nicht offensichtlich als ein Griff oder eine Griffstange erscheinen. Dadurch, dass das Tuch von der Decke fast bis zum Boden herunterhängt, ist eine bestimmte Griffhöhe nicht vorbestimmt. Auf diese Weise kann der Benutzer entsprechend seiner Körpergröße die Griffhöhe individuell bestimmen. Dem Nutzer soll hiermit das Gefühl vermittelt werden, durch seine Einschränkung nicht auf ein spezielles Produkt angewiesen und dadurch hilfsbedürftig zu sein.

Hochschule: HfG Offenbach
Design: Shana Puid


Anerkennung:
BUDDY UP – ein multisensorisches Wegeleitsystem

BUDDY UP ist ein Wegeleitsystem, das Blinden, Sehbehinderten, Gehörlosen, Gehörgeschädigten und Rollstuhlfahrern das Finden von barrierefreien Wegen und die Orientierung ohne bereits gewonnene Ortskenntnisse in und um öffentliche Gebäude erleichtern soll. Es dient zur auditiven, haptischen und visuellen Hilfestellung der Wegeführung und Navigation. Unterstützt wird dies mit Hilfe einer innovativen, systemübergreifenden und multisensorischen App für das Smartphone – BUDDY UP.

Hochschule: Hochschule Darmstadt
Design: Theresa Battran


Anerkennung:
Hidden Values

Das Konzept ist eine Produktserie aus fünf Objekten, welche sich nicht durch eine funktionale Zuweisung des Gestalters, sondern durch die Aneignung des Nutzers definiert. Die Objekte sind offen gestaltet, sodass keine Richtung vorgegeben ist. Es gibt kein oben, kein unten, kein richtig, kein falsch. Sie sind in ihrer Form und Materialität verständlich, geben aber keinen Aufschluss, welchen Zweck sie zu erfüllen haben. Im Entdecken der eigenen Vorstellung des Gebrauchs verschwimmen die Grenzen zwischen Behinderung und Nicht-Behinderung sowie zwischen den Generationen. Hidden Values versucht eine neue Perspektive auf die Mensch-Objekt-Beziehung zu eröffnen, in welcher jeder Nutzer mündig und selbstbestimmt seine eigenen Vorstellungen umsetzen kann. Der Wert eines jeden Objektes erschließt sich erst durch die individuelle Nutzung.

Hochschule: HfG Offenbach
Design: Marlies Kolodziey // www.marlieskolodziey.com

Hessen-Suche