Jury

Die Mitglieder der Jury sind:
Profilbild Frau Prof. Bernotat
Prof. Anke Bernotat

Folkwang Universität der Künste

Der Ausbildung zur Schreinerin folgte das Studium Produktgestaltung an der Bergischen Universität Wuppertal. Nach mehrjähriger Lehrtätigkeit an der Design Academy Eindhoven nahm sie 2004 die Professur für Industriedesign an der Folkwang Universität der Künste an. In ihrer Gestaltung sucht Anke Bernotat nach Poesie und Ver-zauberung, auf diese Art strebt sie nach Lösungen, die auch in ihrer Ästhetik nachhaltig sind. Sie gestaltet, kuratiert und leitet zahlreiche regionale wie internationale Gestaltungsprojekte und Ausstellungen. Ihre Entwürfe wurden in namhaften Musen weltweit ausgestellt.

Profilbild Frau Esser
Rika Esser

Beauftragte des Landes Hessen für Menschen mit Behinderung

Rika Esser ist seit März 2020 hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in Hessen und leitete zuletzt das Referat Bundesangelegenheiten, Ministerkonferenzen und Europa, im Ministerium für Familie, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz. Nach dem Studium der Publizistik, Amerikanistik und der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mainz, folgten berufliche Stationen u.a. am ZDF im Bereich „Internationale Angelegenheiten“ und an der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) in Projekten für Inklusive Entwicklung. Sie war außerdem als Teamleiterin bei CBM (Christoffel-Blindenmission) tätig, im Bereich „Advocacy/Anwaltschaft“ und im EU-Projekt „Disability Mainstreaming in Development Cooperation“.

Profilbild Frau Prof. Dr. Meyer zu Bexten
Prof. Dr. Erdmuthe Meyer zu Bexten

Landesbeauftragte für barrierefreie IT

Prof. Dr. Erdmuthe Meyer zu Bexten ist seit 2018 Leiterin der Durchsetzungs-und Überwachungsstelle für barrierefreie IT beim Regierungspräsidium Gießen und Beauftragte der hessischen Landesregierung für barrierefreie IT. Nach dem Studium der Informatik und Theoretischen Medizin an der Universität Dortmund, war sie zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig, u.a. am Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme (IMS) Duisburg und 1992 erfolgte die Promotion an der Universität Dortmund. Seit 1996 ist sie Professorin für praktische Informatik an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Profilbild Herr Prof. Philipps
Prof. Tom Philipps

Hochschule Darmstadt, Industrie-Design

Nach dem Maschinenbau- und Industriedesignstudium folgten zehn Jahren Berufserfahrung als Industriedesigner bei internationalen Agenturen wie frogdesign sowie einige Jahren als selbständiger Designer. Seit 2000 lehrt er an der Hochschule Darmstadt am Fachbereich Gestaltung im Studiengang Industrie-Design „Technisches Design“. Besonderen Wert legt Tom Philipps auf nachhaltige Gestaltungsfragen im Rahmen der Circular Economy und dem Universal Design. Er lehrt und forscht seit vielen Jahren in diesem Bereich, einige seiner Konzepten sind z.B. das Kreislaufwirtschaftssystem wie der „Darmstädter-Weg“, oder die berührungslose Ladestationen für e-Bikes.

Profilbild Herr Ruhrmann
Georg Ruhrmann

EDAG Engineering GmbH

Nach dem Industriedesign-Studium an der Hochschule der Bildenden Künste Saarbrücken (HBK Saar) war Georg Ruhrmann zunächst bei der Eckard Design GmbH tätig. Von 1992 bis 2006 war er als Senior Stylist bei EDAG Engineering + Design AG verantwortlich für die Entwicklung von Designstrategien, Designkonzepten und Designinnovationen. Seit 2006 betreut er als stellvertretender Leiter des Designstudios die weltweiten Design-Aktivitäten von EDAG Engineering GmbH. Er ist Referent auf Fachkongressen und Symposien, Autor von Fachartikeln für Magazine und Zeitschriften und mehrfaches Jurymitglied internationaler Designwettbewerbe.

Profilbild Herr Trachsel
Christian Trachsel

BRAND FACTORY GmbH

Christian Trachsel ist Geschäftsführender Gesellschafter der Brand Factory Group, die mittlerweile zu einer Full Service Agentur gewachsen ist. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Kommunikationsstrategien und Growth Marketing, seine Themenkompetenz umfasst die Bereiche FMCG, Sustainability, Mobile, Automotive, NonFood, Social Marketing. Er entwickelte u.a. Nachhaltigkeitskampagnen für den Deutschen Fußballbund und die Roche-Kampagne für lebensrettende Diagnostik.

Profilbild Frau von den Driesch
Sophia von den Driesch

Hessisches Ministerium der Finanzen

Geboren 1970 in Münster (Westf.). Studierte Architektur an der TU Dortmund und der IUAV in Venedig (Italien). Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros in NRW. Sie absolvierte von 2001-03 den Vorbereitungsdienst für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst beim Land Hessen und betreute anschließend große Schul- und Hochschulbauten in projektleitender Funktion. Seit 2008 ist Sophia von den Driesch beim Hessischen Ministerium der Finanzen tätig. Als Referatsleiterin ist sie u.a. zuständig für den Hochschulbau und nimmt regelmäßig als Preisrichter an städtebaulichen und gebäudeplanerischen Wettbewerben teil.

Profilbild Herr Kron
Winfried Kron

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Winfried Kron studierte Sozialwissenschaften in Frankfurt am Main und Mainz, und ist seit 2001 im Dienst des Landes Hessen. Aufbau und Betreuung verschiedener Aufgabenfelder im Hessischen Sozialministerium, heute Hessisches Ministerium für Soziales und Integration. Winfried Kron ist Leiter des Referates Vereinte Nationen-Behindertenrechtskonvention und Projektleiter „Hessen hat Familiensinn“. Zuständig für die Umsetzung der Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Hessen. Er ist Mitbegründer des Wettbewerbes „Hessischer Staatspreis Universelles Design“.

Profilbild Frau von Gordon
Lorena von Gordon

Hessische Staatskanzlei, Bereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Lorena von Gordon ist studierte Betriebswirtin und Volkswirtin. Sie arbeitet seit 2014 in der Hessischen Landesverwaltung, mit einer Unterbrechung während der sie bei der KfW Bankengruppe in Frankfurt tätig war. Mittlerweile ist sie im Referat Ressortkoordination in der Hessischen Staatskanzlei, im Bereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung beruflich engagiert. Berufsbegleitend hat Sie eine Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin absolviert und sich intensiv mit Social Entrepreneurship auseinandergesetzt. Darüber hinaus empfindet sie sich als Gratwanderin zwischen digital Native und digital Immigrant.

Profilbild Frau Dr.-Ing. Hopp
Prof. Dr.-Ing. Sabine Hopp

TU Darmstadt

Sabine Hopp ist a.o. Professorin für Stadtplanung und Architektur mit Schwerpunkt "Design für Alle“ und mitverantwortlich im Master-Programm „Smarte und inklusive City“ an der TU Darmstadt. An selbiger Universität ist sie Mitglied der Forschungsgruppe Urban Health Games (uhg). Zusätzlich ist sie tätig als Beraterin und Dozentin für andere Hochschulen und verschiedene Kommunen. Sabine Hopp ist eingetragene Architektin und hat Architektur und Stadtplanung an der TU Darmstadt studiert. Die Promotion zum Dr.-Ing. erfolgte an der TU Berlin. Ihre Forschung ist gekennzeichnet von transdisziplinären Kooperationen und besonderer Fokus liegt bei der Sozialen Inklusion.

Profilbild Frau Schroll
Rita Schroll

Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e.V.

Rita, Theresa Schroll, leitet seit 2003 das Hessische Koordinationsbüro für Frauen mit Behinderung in Frankfurt. In der Zeit davor war sie als EDV-Dozentin, im Bereich „PR und Marketing“ sowie in unterschiedlichen Arbeitsfeldern im sozialen Bereich tätig. Freiberuflich lehrt sie zu unterschiedlichen Themen als Dozentin in der Erwachsenenbildung. 2014 wurde sie mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Profilbild Herr Winkel
Andreas Winkel

Journalist und Redakteur beim Hessischen Rundfunk

Andreas Michael Winkel ist Journalist beim Hessischen Rundfunk. Nach einem Studium der Germanistik in Frankfurt und Trier, begann er seine Laufbahn als Rundfunkjournalist. Neben seiner Arbeit als Redakteur bei hr1 moderiert er Veranstaltungen, Tagungen und Diskussionen vor allem zu den Themen Behinderung, Gesundheit und Soziales. Seit mehr als dreißig Jahren setzt sich Andreas Michael Winkel für gleiche Rechte auch für Menschen mit Behinderung ein.